Keine Information in Gorleben - Das sieht düster aus Keine Information in Gorleben - Das sieht düster aus (Foto: Jürgen Stemke)

Besichtigung ausgeschlossen – Transparenz Gorleben

Eine aktuelle Verfügung erlaubt es nicht, dass Besucher in das Bergwerk in Gorleben einfahren können. Ich hatte dazu bereits Herrn Altmaier auf Twitter angesprochen. Es stellen sich einige Fragen.

Warum ist es notwendig, dass der angeordnete Baustopp auch verbietet, Besucher in das Bergwerk zu lassen? Ist das unbedingt erforderlich? Aus welchen Gründen? Wo kann man eine Kopie der entsprechenden Anordnung einsehen/herunterladen?

Die Möglichkeit, das Bergwerk zu besuchen, ist ein vorbildlicher Beitrag zur Schaffung von Transparenz um das vorgesehene Endlager. Beispielhaft für die Informationen zur Anlage ist sonst eher dieses Bild:

Keine Information in Gorleben - Das sieht düster ausKeine Information in Gorleben – Das sieht düster aus

Dass nun das Bergwerk für Bürger unzugänglich gemacht wurde ist ärgerlich. Nicht nur, weil hunderte von Bürgern sich Monate im Voraus für eine solche Besichtigung Urlaub nehmen müssen und nun nicht hinein gelassen werden.

Auch unsere Gruppe möchte das Bergwerk gerne im Dezember 2012 besuchen. Bitte erklären Sie uns verständlich und nachvollziehbar, warum dies nun unmöglich ist. Noch lieber wäre uns, dass Sie sich dafür einsetzten, dass es doch noch möglich wird, im Dezember oder im Januar in das Bergwerk einzufahren.

Dass nicht gebaut werden soll und darf, das verstehen wir. Warum man das nicht sehen darf, das verstehen wir nicht. Der Betreiber gibt an, dass es von seiner Seite keine Hindernisgründe gäbe, Besucher einfahren zu lassen.

Jürgen Stemke

Was denkst du?